Allgemein, interview, fotos

daily mail interview

daily_mail

This post is also available in: English Italiano

[:de]Anastacia im Daily Mail Interview:

‘Übrigens, ich bin kein Model. Ich muss nicht “Size Zero” haben. Ich bin eine Sängerin. Wenn ich mal “zwei Sängerinnen” auf der Bühne sein sollte, dann muss man eben ein paar Musiker aus dem Weg räumen…’

Sie erwähnt in dem Interview auch, dass im Frühling 2016 in Zusammenarbeit mit Blue Marine eine Brillen-Kollektion erscheinen wird! Verpasst dieses geniale Interview nicht!

15-10-18Daily Mail by Barry J Holmes 001 15-10-18Daily Mail by Barry J Holmes 002 15-10-18Daily Mail by Barry J Holmes 003

Übersetzung

“Meine Mastektomie war eine Entscheidung für das Leben”: Anastacia spricht darüber, wie ihr zweiter Kampf gegen den Krebs sie stärker als jemals zuvor gemacht hat

Die 1,57 m große Sängerin mit dem Beinamen “the little lady with the big voice” hat weltweit mehr als 30 Millionen Alben verkauft und hatte fünf Top Ten Alben in Großbritannien (besonders bemerkenswert ist ihr äußerst erfolgreiches Debütalbum “Not That Kind” aus dem Jahr 2000)

“Imstande zu sein, zurück zu kommen und eine Anastacia zu präsentieren, die tiefgründiger ist und so viel aus den letzten zehn Jahren gelernt hat, ist unglaublich”, sagte die 47-Jährige Sängerin aus den USA.

Wäre Popstar Anastacia kein, nun ja, Popstar geworden, hätte ich, selbst nachdem ich sie erst seit einigen Minuten kenne, nicht den geringsten Zweifel daran, dass sie eine ähnlich erfolgreiche Karriere als Comedian hätte haben können.
Die 47-Jährige Sängerin aus den USA, die am besten dafür bekannt ist, ihre bewegenden Lyrics von Hits wie ‘I’m Outta Love’ und ‘Left Outside Alone’ in ihrer rauen ‘Mezzo’-Stimme zu schmettern, hat die Fähigkeit, selbst Brustkrebs von Zeit zu Zeit lustig erscheinen zu lassen. Ich lache mich halb tot während sie über ihre “Zwillinge” oder ihr “Zwillingsset” spricht, wie sie sie nennt: die perfekte neue “Ablage” (ihr Wort, nicht meins), deren stolze Mutter sie nach einer zermürbenden doppelten Mastektomie im Jahr 2013 wurde.

Anastacia – kompletter Name, Anastacia Lyn Newkirk – hat einen Sinn für Humor und eine gelassene Wärme, wie sie bei einem Star vielleicht nicht erwartet würden, der berühmt genug ist, für seinen Vorname alleine bekannt zu sein.
Die 1,62 m große Sängerin mit dem Beinamen “the little lady with the big voice” hat weltweit mehr als 30 Millionen Alben verkauft und hatte fünf Top Ten Alben in Großbritannien (besonders bemerkenswert ist ihr äußerst erfolgreiches Debütalbum “Not That Kind” aus dem Jahr 2000

Dies ist alles besonders beeindruckend, wenn man bedenkt, dass ihr Leben nicht das Einfachste war.
Sie erkrankte nicht nur zweimal an Brustkrebs, sondern leidet auch seit ihrem 12. Lebensjahr an der Entzündungskrankheit Morbus Crohn; als Kind wurde sie von ihrem Ukrainischen Vater verlassen, der inzwischen verstorben ist (die Lyrics von ‘Left Outside Alone’ waren inspiriert von seinem Weggang, wie sie mir erzählt) und im Jahr 2010 ließ sie sich von ihrem ehemaligen Bodyguard Wayne Newton scheiden, mit dem sie drei Jahre lang verheiratet gewesen war.

“Die Entscheidung, ob ich eine Mastektomie machen lassen sollte oder nicht, hat meinen Blick darauf gelenkt, wie sehr ich es mir wünschte, zu leben. Die Mastektomie war eine Entscheidung für das Leben”, sagte Anastacia.

Und doch hört die Frau, die mir in einer modernen Bar mit Blick auf den Big Ben gegenübersitzt – sie macht einen Zwischenstation in London im Rahmen ihrer Resurrection World Tour – nicht auf, mir zu erzählen, wie gesegnet sie sich fühlt, wobei sie zwischendurch immer wieder Witze reißt.

Anastacias Resurrection Album erschien im Jahr 2014 und erreichte in Großbritannien die Top Ten.  Es ist deutlich, dass dies eine sehr persönliche Auferstehung für sie ist.
Die Tour, die der Promotion ihres vorherigen Albums, It’s A Man’s World, dienen sollte, wurde abgesagt, als sie im Februar 2013 erfuhr, dass der Brustkrebs zurückgekehrt war, auf den Monat genau zehn Jahre nachdem sie die erste Diagnose erhalten hatte.

Erst jetzt – zwei Jahre nach der Mastektomie – fühlt sie sich stark genug, wieder sie selbst auf der Bühne zu sein.
“Imstande zu sein, zurück zu kommen und eine Anastacia zu präsentieren, die tiefgründiger ist und so viel aus den letzten zehn Jahren gelernt hat, ist unglaublich. Ich musste allerdings bereit sein, dort hinauf zu gehen, meine Arme in die Luft zu strecken und all die Dinge zu tun, die ich auf Konzerten mache.”

Anastacia ist, nach allen Aussagen (inklusiver ihrer eigenen), eine passionierte Künstlerin.
Sie nutzt “intime Veranstaltungsorte”, nie Arenen, und ist dafür bekannt, mit ihrem Publikum zu interagieren, welches ihr Fragen stellt, die sie dann auf der Bühne beantwortet.

“Wenn ich auf der Bühne bin, bin ich eine Psychopathin. Ich klettere auf das Gerüst, diese Art von Dingen. Ich bin nicht so verrückt wie Rihanna, die ich bewundere, aber fast. Wäre ich lesbisch, würde ich RiRi auf jeden Fall daten wollen”, grinst sie und fügt hinzu: “Ich hätte mich vor meinem Krebs vermutlich zurückgehalten, versucht cool zu sein, aber jetzt ist mir das egal. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass mir wie Lenny Kravitz die Hose reißt oder auch wie Madonna zu sein und von der Bühne zu fallen. Ich würde mich selbst auslachen und einfach weitermachen.”

Zu Angelina Jolies doppelter Brustamputation: “Ich hörte davon und es fühlte sich an, als sei sie ein Engel. Ich dachte ‘Danke. Ich bin nicht allein.’ Ihre Ankündigung gab mir auch das Gefühl, dass ich mit meiner nicht an die Öffentlichkeit treten musste”, sagte sie.

Statt sie von solch einer körperlich anstrengenden Berufung abzuschrecken, hat der Krebs sie leidenschaftlicher werden lassen.
“Die Entscheidung, ob ich eine Mastektomie machen lassen sollte oder nicht, hat meinen Blick darauf gelenkt, wie sehr ich es mir wünschte, zu leben. Die Mastektomie war eine Entscheidung für das Leben. Die zweite Krebserkrankung war einfacher als die erste, denn ich hatte alle Informationen. Ich hätte die Mastektomie beinahe bereits beim ersten Mal machen lassen, entschied aber zu warten und zu sehen, ob der Krebs zurückkommt. Sobald das geschah, wusste ich, was zu tun war, denn ich hatte mich darüber informiert. Ich hasste dieses Gefühl des Wartens nach jeder Biopsie, die ich in den letzten zehn Jahren hatte, um herauszufinden, ob er zurückgekehrt war. Ich konnte nicht mehr so weiterleben. Jetzt ist die Angst verschwunden! Ich habe keine Angst davor, wieder Brustkrebs zu bekommen, denn es gibt kein Brustgewebe mehr, in dem er sich entwickeln könnte. Das ist alles, was ich tun kann. Ich kann nicht jeden Teil meines Körpers entfernen, der vom Krebs befallen werden könnte. Doch ich fürchte mich vor nichts, dass eventuell geschehen könnte, denn wenn es geschieht, ist es das, was für mich bestimmt ist.”

Jetzt spricht sie positiv darüber und bezeichnet es als Beginn ihrer Wiedergeburt, doch Anastacias Operation war “sehr invasiv”, denn es wurde Gewebe von der seitlichen Rückenmuskulatur entnommen, um ihre neuen Brüste zu rekonstruieren. “Ich habe Flügel auf meinem Rücken tätowiert und die Narben befinden sich genau dazwischen. Daher kommen die Worte für meinen Song “Broken Wings”. Ich konnte großartige Songs schreiben, die auf dieser Erfahrung basieren; das komplette Resurrection Album war vom Krebs inspiriert.”

Es war eine brutale Genesung. “Ich wurde mit Medikamenten betäubt. Ich benötigte eine Bluttransfusion, aber um ehrlich zu sein, war mir das egal, denn ich war den Krebs los. Ich machte Luftsprünge als ich dort heraus kam.”

Anastacia sagt, dass ihre Erfahrung mit Morbus Crohn – als Kind musste ihr ein fußgroßes Stück ihres Darms entfernt werden, was sie vorübergehend an den Rollstuhl kettete – es ihr ermöglicht hatte, mit “medizinischem Zeug” gut umzugehen.

“Ich kenne es nicht anders. Vielleicht war Morbus Crohn ein verkleidetes Geschenk.”
Ein anderes Geschenk kam in der Gestalt von Angelina Jolie, die ihre eigene – präventive – doppelte Brustamputation nur wenige Tage nachdem Anastacia wegen ihrer ins Krankenhaus gegangen war, verkündet hatte.

“Wenn ich auf der Bühne bin, bin ich eine Psychopathin. Ich klettere auf das Gerüst, diese Art von Dingen … Ich hätte mich vor meinem Krebs vermutlich zurückgehalten, versucht cool zu sein, aber jetzt ist mir das egal.”, sagte Anastacia.

“Ich hörte davon und es fühlte sich an, als sei sie ein Engel. Ich dachte ‘Danke. Ich bin nicht allein.’ Ihre Ankündigung gab mir auch das Gefühl, dass ich mit meiner nicht an die Öffentlichkeit treten musste. Meine erste Krebserkrankung sickerte bei der Presse durch [sie vermutet durch das Krankenhaus] und ich fühlte mich nicht stark genug, mit all der Aufmerksamkeit ein zweites Mal umzugehen. Aber Angelina tat es für mich; es war alles, worüber jeder sprach. Ich habe sie nie getroffen, aber ich habe ihr so oft in meinen Gebeten gedankt. Das war Gottes Weg, mir eine Auszeit zu geben.”

Die Unterstützung von Anastacias Familie war außerdem von unschätzbarem Wert, um sie durch die Behandlung zu bringen. Aufgewachsen in Chiacago und dann New York von ihrer irisch-amerikanischen Schauspielmutter Diane Hurley – die bei Star Trek und unzähligen Theaterproduktionen mitwirkte, inklusive verschiedener Auftritte am Broadway – bezeichnet Anastacia nun Los Angeles als ihr Zuhause. Sie fügt hinzu: “Aber Zuhause ist dort, wo das Herz ist.”

Ihre Mutter und ihre ältere Schwester Shawn, die auch ihre Geschäftspartnerin ist, begleiten sie auf all ihren Reisen. “Wir haben ein wahnsinnig enges Verhältnis. Meine Schwester gab mir immer Halt; es ist, als wären wir symbiotisch, die rechte und linke Seite meines Gehirns. Sie arbeitet mit mir”, sagt Anastacia, als ich andeute, dass ihre Schwester für sie arbeitet. “Shawn ist immer bei mir, es sei denn ich zwinge sie dazu, Zuhause zu bleiben, um bei ihren Hunden zu sein. Sie war, wie ich auch, verheiratet, aber keine von uns hat Kinder. Sie wollte nie welche. Ich schon. Jetzt machen wir Witze darüber, dass meine Mutter haarige Großenkel hat. Sie ist sehr stolz auf sie!”

“Ich verliebte mich in die Musik, denn ich liebte es in Clubs zu tanzen. Ein Produzent sah mich und fragte mich, warum ich nicht vortanzte. Ich war verblüfft”, sagte Anastacia.

Und sieht sie Heirat und Familie noch immer als mögliche Option? “Ich würde nicht noch einmal heiraten, nein. Aber ich würde mich auf jeden Fall auf eine Beziehung einlassen und der Seelenverwandte von jemandem sein. Sollte ich den Richtigen treffen, möchte ich lieber, dass wir beide zusammen glücklich sind auf unsere eigene Art und Weise und nicht versuchen, einen Tag [die Hochzeit] oder eine Erfahrung [die Heirat] neu zu erschaffen, die ich bereits mit jemand anderem hatte. Mein Ex und ich haben uns im Guten getrennt. Wir reden nur nicht miteinander. Ex-Partner sind, wie ich denke, Ex-Partner aus einem guten Grund. Wenn ich ihn sehen würde, würde ich ihn umarmen. Aber man muss weiter machen …”

Würde sie eine Adoption oder Leihmutterschaft in Betracht ziehen, um ihren Traum, Mutter zu werden, zu erfüllen?
“Ich denke nicht, dass das fair wäre”, sagt sie, “denn ich bin an einem Punkt in meiner Karriere, wo ich zurück bin und ich liebe es. Ich würde mich nicht einmal darauf einlassen, meinen eigenen Hund zu haben, denn die meiste Zeit im Jahr bin ich unterwegs und ich weiß, ich hätte Trennungsängste … Auf Tour zu gehen ist meine Priorität. Ich kam erst spät dazu und deshalb werde ich auf Tour gehen, solange ich dazu körperlich imstande bin, wie Tony Bennett. Es wird vielleicht nötig sein, mich an einem Klavier abzustützen, aber das ist Ok.”

Anastacia wuchs nie mit dem Gedanken auf, ein Popstar zu werden. “Ich verliebte mich in die Musik, denn ich liebte es in Clubs zu tanzen. Ein Produzent sah mich und fragte mich, warum ich nicht vortanzte. Ich war verblüfft. Ich hatte immer versucht, wie Janet Jackson, Celine Dion und Mariah Carey zu klingen – die Sängerinnen, die ich mochte – und weil ich mich nicht wie sie anhörte, nahm ich an, ich hatte nicht das, was man brauchte.

“Mein Ex und ich haben uns im Guten getrennt. Wir reden nur nicht miteinander. Ex-Partner sind, wie ich denke, Ex-Partner aus einem guten Grund. Wenn ich ihn sehen würde, würde ich ihn umarmen. Aber man muss weiter machen.”, sagte Anastacia.

Aber sie versuchte ihr Glück und bekam mit 30 ihren ersten Plattenvertrag – spät im Sinne der Standards der Unterhaltungsbranche – nachdem sie das Finale der inzwischen abgesetzten MTV Talentshow The Cut erreicht hatte. Da die Regeln vorgaben, dass die Wettbewerbsteilnehmer zwischen 18 und 29 sein mussten, war sie “gezwungen”, über ihr Alter zu lügen, eine Lüge, die sich über Jahre fortzog.

“Ich wurde während der Show 30, aber ich sagte ihnen ich sei 24 und so war dies mein Alter von diesem Moment an. Als ich 40 wurde, dachte ich, ‘Ich bin es so leid, zu überlegen, wie alt ich jetzt sein soll’, also rückte ich mit der Wahrheit heraus. Es fühlte sich gut an, reinen Tisch zu machen. Es ist schwierig, dein ganzes Leben lang zu lügen – jedes Mal wenn du ein Interview gibst, musst du dich an deine Lüge erinnern. Ich bin keine gute Lügnerin! Wenn Leute mich fragten, wie alt ich sei, sagte ich ‘Alter ist nur eine Zahl’, denn ich wollte nicht antworten.”

Authentizität ist für Anastacia sehr wichtig, denn sie sieht einen großen Teil ihre Jobs darin, den Mengen an jungen Mädchen, die ihre “fanily” darstellen, wie sie ihre sehr aktive Fanbase nennt, ein Vorbild zu sein. “Ich muss Honest-acia” mit ihnen sein, lacht sie (sie liebt es, ihren Namen zu benutzen, um neue Wörter zu erschaffen; sie nennt ihre Mutter ‘Mama-stacia’ und sich selbst ‘Nanny-stacia’, wenn sie sich um die Kinder von Freunden kümmert). “Meine Songs helfen ihnen – zum Beispiel wenn sie einen Streit mit ihrer Mutter haben. Meine Lyrics haben einen Bezug. Ich verwandle etwas Negatives in etwas Positives und nutze Humor, um schwierige Dinge zu meistern.”

Es kommen Mädchen auf sie zu, die erst 12 Jahre alt sind und ihre Konzerte besuchen. “Sie fragen mich ‘Was hast du getan als du 12 warst?’ Und ich sage ‘Inlineskaten’. Meine Mutter war streng und mein Leben war nicht glamourös. Das möchte ich ihnen zeigen, denn Mädchen werden in unserer Zeit viel zu schnell erwachsen. Sie werden überschwemmt mit Mode und mit Darstellungen aus den Sozialen Netzwerken. Ich mache mir Sorgen um den Druck, der damit einhergeht.

“Wir haben ein wahnsinnig enges Verhältnis. Meine Schwester (Shawn) gab mir immer Halt; es ist, als wären wir symbiotisch, die rechte und linke Seite meines Gehirns. Sie arbeitet mit mir”, sagte Anastacia.

Der Krebs gab Anastacia auch eine Plattform, mit der sie ihre Fans inspiriert. Sie entdeckte den ersten Knoten als sie erst 34 Jahre alt war (im realen Leben, 34), als ein Arzt ihr den Rat gab eine Mammografie machen zu lassen, bevor sie sich einer Brustverkleinerung unterziehen wollte (sie wollte eine Brustverkleinerung, da sie sich mit ihren großen Brüsten bei ihrem schlanken Körper unwohl fühlte und sie war gehemmt wegen der Aufmerksamkeit, die sie erregten). “Ich war ein Wildfang und fühlte mich mit dem Image eines Sexsymbols unwohl, doch dann wurde ich über Nacht zu dem jungen Gesicht des Krebs. Ich hoffe, ich habe einer Menge Frauen Kraft gegeben.”

Mithilfe ihres Anastacia Fun, den sie mit der Breast Cancer Research Foundation einrichtete, setzt sie sich leidenschaftlich dafür ein, dass Frauen unter 40 untersucht werden und über die Risiken einer nicht genetisch bedingten Brustkrebserkrankung aufgeklärt werden. Ihre Anstrengungen wurden belohnt, als sie als erst zweite Frau im Jahr 2013 bei den Men of the Year Awards mit dem Humanitarian Award des GQ-Magazins ausgezeichnet wurde.

“Ich gebe gerne, anstatt zu nehmen, und ich möchte den Leuten erzählen, was ich nicht über den Krebs gewusst hatte – dass er so oft nicht genetisch bedingt ist. Oftmals rührt er vom Lebensstil und von Stress her. Wir sind alle anfällig für Krebs. Es kommt darauf an, ob du das Negative tief genug eindringen lässt, um dem Krebs Raum zu geben. Wenn du deinen Stress aufarbeitest, erhöhst du deine Chancen. Darum ist meine message: Lasst es heraus, geht in die Therapie; arbeitet eure Probleme auf. Meine Krebserkrankung hat definitiv dazu geführt, dass ich den Stress reduziert und mich selbst akzeptiert habe. Ich feiere nun dieses Soul-Pop-Rock-Ding, das in meiner Musik zu finden ist, anstatt mir selbst einzureden, dass ich wie ein Rapper absolut “yo-yo-yo” sein muss, um Alben zu verkaufen.”

Anders als viele andere, die den Krebs als Motivation für eine Revolutionierung ihrer Diäten genutzt haben und um vegan zu werden oder auf Gluten, Milch oder Zucker zu verzichten, hat sich Anastacia auf ihre seelische Gesundheit konzentriert und dabei auf modische Diäten verzichtet.

“Auf Tour zu gehen ist meine Priorität. Ich kam erst spät dazu und deshalb werde ich auf Tour gehen, solange ich dazu körperlich imstande bin, wie Tony Bennett. Es wird vielleicht nötig sein, mich an einem Klavier abzustützen, aber das ist Ok”, sagte Anastacia.

“Meine Schwester hat mir dieses Supersize Me McDonald’s Ding gezeigt [eine Dokumentation, die zeigte, was mit einem Mann geschah, der einen Monat lang nur noch Essen von McDonald’s aß] und jetzt kann ich nichts mehr von McDonald’s essen, aber davon abgesehen esse ich, wie ich immer gegessen habe. Ich versuche auf behandelte Lebensmittel zu verzichten, aber ich habe meine Ernährung nicht generalüberholt. Ich esse, um zu leben und lebe nicht, um zu essen – weil Essen Morbus Crohn verschlimmert, habe ich es vielleicht nie mit Freude verbunden. Außerdem bin ich kein Model. Ich muss nicht “Size Zero” haben. Ich bin eine Sängerin. Wenn ich mal “zwei Sängerinnen” auf der Bühne sein sollte, dann muss man eben ein paar Musiker aus dem Weg räumen …”Und wahrscheinlich ist dieses Geschick, von der Ernsthaftigkeit mit selbstironischem Humor abzulenken, Anastacias größtes Geschenk. Es ist einfach zu erkennen, warum ihre Fanily sie so liebt.

Ein anderes Thema, bei dem sie urkomisch ist, ist ihre Nase, die sie zum ersten Mal scharf sah, nachdem sie ihre Augen hatte lasern lassen (obwohl sie noch immer die stärkelosen Versionen ihrer Markenbrillen trägt und im Frühjahr ihre erste Brillenkollektion mit dem Modelabel Bluemarine veröffentlicht). “Ich trug seit meinem sechsten Lebensjahr eine Brille, darum kannte ich nicht wirklich die Details meines Gesichts”, erklärt sie. “All die Jahre über dachte ich, ich hätte eine niedliche kleine Stupsnase, denn Brillen bedecken die obere Hälfte davon. Nach der Laser-OP saht ich in den Spiegel und schrie: “Heilige Schei*e! Schaut euch meine Nase an!”

Inzwischen hat sie sich jedoch daran gewöhnt, zum Teil dank des Fotografen Patrick Demarchelier, der einige ihrer neuesten Bilder machte und “meine Nase einfach liebte”. Sie fügt hinzu: Ich glaube ich habe eine Nasendysmorphophobie. Gibt’s das?” Vielleicht sollte sie diese Frage einigen ihrer begeisterten Zuhörer stellen, schlage ich vor. “Gute Idee!”, meint sie.

Ich frage sie, ob es jemand Spezielles in ihrem Leben gibt, der ihr dabei hilft, ihre Nase und andere Vorzüge wertzuschätzen. “Irgendjemand? Du meinst ‘irgendwelche Personen’? Da gibt es einige. Ich mag mich selbst. Ich tue absolut das, was ich schon vorher hätte tun sollen. Ich bin aktiv. Ich mache Probefahrten, meine Liebe …”

The Ultimate Collection (Anastacias größte Hits) erscheint am 6. November bei Sony Music.

 

‘Awesome for Anastacia’

All-time Hero
Barbara Streisand. Babs ist eine wahre Inspiration – eine Künstlerin, die unglaubliches Talent, Klasse und Charisma besitzt.

Letztes Essen auf Erden
Ein Sushi-Büffet, gefolgt von Burger und Pommes, dann eine großes Schoko-Torte!

Relax-Tipp
Achtsamkeit ist meine ständige Übung. Ich bin nicht gut darin zu meditieren, auch wenn meine Schwester sehr gut darin ist.

für körperliche Betätigung
Ich bin ein bikram girl. Ich liebe alles, was heiß ist und ich kenne die Bikram-Yoga-Bewegungen so gut.

Lieblings-Film
Es gibt so viele! Für jeden, der Musik zu schätzen weiß, 20 Feet From Stardom (die Morgan Neville Dokumentation aus dem Jahr 2013) gibt einen faszinierenden Einblick in das Talent der Background-Sänger, das so entscheidend ist für große Künstler und Performances.

TV-Show, die man sehen muss
Modern Family ist genial und urkomisch! Ich wäre so begeistert, wenn ich die Crew treffen würde.

Auf deinem iPod
Alles von Sam Smith, Calvin Harris und Taylor Swift bis hin zu AC/DC, Aretha Franklin, Stevie Wonder und Michael Jackson. Ich mag es, Neues und Altes zu vermischen!

Die absolut besten Ferien
Als ich mich vom Krebs erholt hatte, ging ich mit meiner Schwester und einigen mir nahe stehenden Freunden nach Mexiko. Nach allem, was ich durchgestanden hatte, sich vor der Kulisse dieser wundervollen Landschaft mit der besten Begleitung auf einmal so frei zu fühlen, war eine Glückseligkeit.

Top-Designer
YSL, Miu Miu, Alexander McQueen, Bluemarine und Balenciaga wären die Designer, zu denen ich gehen würde.[:en]Anastacia in her Daily Mail interview,

‘Besides, I’m not a model. I don’t need to be a size zero. I’m a singer. If I become two singers on stage, what difference does it make? We’d just have to move a couple of musicians out of the way…’

Also she mentioned that in spring she will release a glasses line with Bluemarine!
Don’t miss that hilarious interview!

15-10-18Daily Mail by Barry J Holmes 001 15-10-18Daily Mail by Barry J Holmes 002 15-10-18Daily Mail by Barry J Holmes 003[:]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.